Newsletter Okt 2016

Liebe Freundinnen und Freunde der Johann-Rist-Gesellschaft,

am 13. Oktober war es genau ein Jahr her, dass wir in Wedel die Johann-Rist-Gesellschaft gründen konnten. Was dann folgte, wird im Allgemeinen gern mit dem Begriff „Graswurzelarbeit“ beschrieben – und das trifft es auch recht gut: Nahezu alle Aktivitäten vollzogen sich im Verborgenen, von den monatlichen Vorstandssitzungen über die zahlreichen administrativen Obliegenheiten, die so eine Vereinsgründung mit sich bringt, bis hin zur Entwicklung unseres Corporate Design.

Inzwischen sind wir also im Vereinsregister eingetragen, haben die Gemeinnützigkeit zuerkannt bekommen und von der Bundesbank die Genehmigung fürs SEPA-Verfahren erhalten. Secumar sponsort in Holm ein Büro, Personal und Technik in dem Maß, wie es fürs Betreiben einer kleinen funktionierenden Geschäftsstelle erforderlich ist. In Zusammenarbeit mit dem Firmen-Designer entstand in den Sommermonaten unser Gesellschaftsfolder mit unserem Logo und weiteren grafischen Elementen – etwa der verfremdeten Signatur Johann Rists – die wir nun mit Wiedererkennungswert einsetzen können.

Den Folder wiederum können Sie unter anderem auf unserer Website anschauen, sofern Sie ihn nicht schon mit dem Wedel Schulauer Tageblatt am vergangenen Samstag frei ins Haus geliefert bekommen haben.

Bei einem Pressegespräch haben wir einen kleinen Werkstattbericht gegeben. In dem folgenden Zeitungsartikel wurde dann bereits unser Gründungskonzert am 13. November mit einem ersten Hinweis beworben. Die daraufhin sofort einsetzende Nachfrage nach Eintrittskarten freut uns: Es sieht ganz danach aus, als wäre das Interesse in Wedel und im Umland geweckt.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende voll kulturell bereichernder Momente!

Ihr

Matthias Dworzack

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.