Newsletter Sep 2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Johann-Rist-Gesellschaft,

für den 15. September 2018, 14 Uhr, lade ich Sie mit dieser Mail zu einer besonderen Veranstaltung ein: Es geht dabei um die Premiere der Wedeler Rist-Spaziergänge. Unser Vorstandsmitglied Dr. Arno Schöppe wird Sie auf eine alles in allem etwa zweieinhalb Stunden lange, gleichwohl gemütliche und ebenso informative wie unterhaltsame Tour durch den Ort mitnehmen.

Vor 400 Jahren war Wedel ein schlichtes Dorf – gemütlich war es trotzdem nicht: Rist hatte seine liebe Müh´ mit den gotteslästerlichen Sitten seiner Gemeinde, mit den brutalen Landsknechten des Dreißigjährigen Krieges, mit dem kräftezehrenden Broterwerb eines Landpfarrers. Trotz alledem wollte er Wedel mit nichts auf der Welt tauschen. Nicht die Bequemlichkeit seiner Hausgemeinschaft, nicht die Abenteuer seiner wissenschaftlichen Forschungen, nicht den Reichtum seiner Blumengärten.

An manchen Stellen vermeint man in Wedel, von wo aus er via Hamburg seine kulturellen Aktivitäten entfaltete, die ihn zu einer Schlüsselgestalt seiner Epoche werden ließen, heute noch Johann Rist zu begegnen. Aus seinen zahlreichen Büchern spricht das alte Wedel. Und so soll Johann Rist selbst zu Wort kommen auf diesem Stadtspaziergang, rezitiert von Wolfgang Muschter vom Theater Wedel. Sie dürfen gespannt sein!

Los geht‘s am Sonnabend, den 15. September, um 14 Uhr an der „Risthütte“ der Immanuelkirche am Roland, Küsterstraße 5 in Wedel. Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden zur Unterstützung unserer Johann-Rist-Gesellschaft e.V. sind natürlich gern gesehen. Falls das Wetter nicht mitspielt, wird aufs Spazieren verzichtet und die interessanten Informationen werden in der „Risthütte“ zu hören sein.

Im Namen aller Vorstandsmitglieder grüße ich Sie sehr herzlich – wir freuen uns jetzt nach der Sommerpause erneut sehr auf Sie!

Ihr

Matthias Dworzack

 

PS: Bitte reservieren Sie in Ihrem Kalender schon einmal Sonntag, den 11.11.2018, 17 Uhr: „Es ist genug!“ – Konzert am hundertsten Jahrestag des Waffenstillstands 1918 mit Werken von Johann Sebastian Bach, Oskar Kokoschka und Johann Rist. Weitere Infos schreibe ich Ihnen nach der Premiere der Wedeler Rist-Spaziergänge! MD

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.